Mode und Geschichte der 60er und 70er Jahre



Sechziger und Siebziger Jahre



Die 60er und 70er Jahren waren eine Zeit des Umbruchs, eine Ära der Rebellion und zwei Jahrzehnte des technischen Fortschritts. Geprägt von Kriegen, Sexueller Revolution, Schlaghosen und Plateauschuhen veränderten diese Jahre die Welt.

Moder der 60er und 70er Jahre

In den 60er Jahren beherrschten der Vietnamkrieg, die Zar-Bombe und der Bau der Berliner Mauer die Medien. Die Weltraumforschung verzeichnete mit dem ersten Raumflug und der ersten Mondlandung sensationelle Erfolge. Die Bürgerrechtsbewegung in den Vereinigten Staaten weckten das weltliche Interesse ebenso wie die Studentenbewegungen in den westlichen Demokratien, in Japan und in Mexiko. Politische Größen wie Konrad Adenauer, Nikita Sergejewitsch Chruschtschow, Walter Ulbricht oder Fidel Castro füllten die Schlagzeilen ebenso wie die Ermordung der Kennedy-Brüder oder die Martin Luther Kings. Musikalisch sorgten Aretha Franklin, die Beatles und The Doors für Furore, während modisch die Bikinis und Miniröcken Männer- ebenso wie Frauenherzen höher schlagen ließen.

Die 70er Jahren waren prall gefüllt mit der Geiselnahme von München, der Ölkrise, Richard Nixon sowie den Hippies, Baghwan, der Roten Armee und den ersten Videospielen. Innerhalb dieses Jahrzehnts erhielt Willy Brandt den Friedensnobelpreis, fand die erste Fußballweltmeisterschaftin Deutschland statt, endete der Vietnamkrieg und wurde der polnische Kardinal Karol Wojtyla Papst Johannes Paul II. ABBA, die Rollings und Queen, Genesis und The Sex Pistols berauschten die Ohren, Filme wie "Kramer gegen Kramer", "Der Pate" und "Der Stadtneurotiker" gewannen den Oscar und Marlon Brando tanzte mit Maria Schneider den "letzten Tango in Paris".

Quellen: 20Jahrhundert.de - Thema 60er Jahre und 20Jahrhundert.de - Thema 70er Jahre